24/7 Hotline: 0800 / 08 27 638   Int.: +49 5353 / 977 99 99 Support FAQ Ankündigungen

Cache-Kontrolle beim Apache via .htaccess


Damit Webseiten mit der bestmöglichen Performance ausgeliefert werden können ist es notwendig, dass die ausgelieferten Dateien auch im Server-Cache und im Cache des Browsers zwischengespeichert werden. Bei HTTP/1.1 ist hierfür die Direktive „Cache-Control“ verantwortlich.

Diese Caches können aber bei einer Entwicklung von Webseiten etwas störend sein, da Inhalte dann teilweise über die zwischengespeicherten Caches ausgegeben werden. Dies kann dann dazu führen, dass eben durchgeführte Änderungen auf der Seite noch nicht sichtbar sind und erst eine Zeitspanne abgewartet werden muss bis diese sichtbar werden.

Um diese Zeitverzögerung während einer Webseiten-Entwicklung zu vermeiden, können Sie diese Cache-Zeiten selbst bestimmen. Eine Möglichkeit die Zeit des Cachens zu beeinflussen ist das Modul „mod_expires“. Es lässt sich einfach via .htaccess steuern, die Einstellungen könnten z.B. wie folgt aussehen:


 
ExpiresActive On
ExpiresDefault "access plus 300 seconds"

ExpiresByType image/gif "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/jpg "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/jpeg "access plus 1 month 1 hour"
ExpiresByType image/png "access plus 1 month 1 hour"


In diesem Beispiel legen Sie fest, dass Bilder (gif,png,jpeg,jpg) eine Stunde (ab Zeitpunkt des ersten Zugriffes) im Cache gespeichert bleiben. Alle anderen Dateien bleiben 300 Sekunden (ab Zeitpunkt des ersten Zugriffes) im Cache gespeichert.

Weitere Informationen zu mod_expires finden Sie auf folgender Dokumentationsseite des Apache-Herstellers:


© All rights reserved by VCServer Network OHG